Hey und danke für den BesucScreenshot_2015-06-25-23-23-47h auf meiner Homepage.

Mit Fotografie beschäftige ich mich jetzt schon seit ein paar Jahren. Zuerst mit einer stink normalen analogen Kompaktkamera, dann mit der analogen Spiegelreflex von meinem Vater. Da war’s dann jedoch irgendwann auch ziemlich teuer, da ich wild drauf los knipste und nicht wirklich auf die Einstellungen geachtet hatte. Filme waren jedoch nicht wirklich günstig und gerade wenn man auf Qualität wert legte, blätterte man ordentlich was hin.  Selbst ISO Einstellungen waren u.a. schlicht vom Filmmaterial abhängig.

Dann stieg ich (vermutl. um 2000 rum) auf meine erste digitale Kompaktkamera um: 2,8 MP von Nikon Coolpix! Wow! Ich war begeistert und endlich konnte ich ohne groß nachzudenken aus allen Ecken und Winkeln fotografieren, bis die Speicherkarte voll war (war auch noch ein anderes Format und mit 8MB! gesegnet). Irgendwann ging die Nikon dann doch in die Knie (hatte ich immerhin bis Mitte 2008 in Benutzung) und ich stieg auf eine für mich bezahlbare Kodak Variante um. War super, aber irgendwie nicht das, was ich wollte…ich wollte mehr!

So kam ich Mitte 2009 zu meiner ersten echten wahrhaftigen und eigenen DSLR von Canon. Die 1000D. Lange hab ich gesucht, Nikon oder Canon? Ich entschied mich für Canon, wobei ich aber nicht zu diesen typischen Canon Verfechtern zähle. Meiner Meinung nach bieten andere Firmen gute Kameras mit toller Ausstattung. Hier hat allein die Optik und Haptik entschieden. Canon liegt mir gut in der Hand.

Vorerst noch zaghaft  (nicht mal in den Urlaub hab ich das gute Stück mitgenommen, könnte ja gestohlen werden oder kaputt gehen *sich ans Hirn klatscht*) und auf viele gute Motive verzichtet, hab ich mich immer mehr in die Thematik gesteigert und bin relativ schnell an die Grenzen der 1000D gestoßen.

Ein kurzes Intermezzo mit der 450D zeigte mir, dass ich bereit war für was Größeres… entschied mich aber gegen die Vollformat und erst recht gegen einen Systemwechesl (teuer!) und bin seit September 2014 mit der Canon 70D trotz verschiedener Testberichte zu dem mangelhaften mittleren Fokus bei lichtstarken Objektiven unterwegs. Und ich muss sagen: „S is scho echt cool“ 🙂

Sollte die Kamera mal nicht zur Hand sein, weil ich dann doch auf 8kg Gepäck verzichte, dann muss eben die Handykamera herhalten, welche immer wieder für Überraschungen gut ist!

In diesem Sinne: Allzeit gutes Licht!

Pixelbazi

Schwarz und Weiß

Schwarz und Weiß

Schwarzweiß hat immer einen besonderen Reiz. Oft sehe ich Motive und fotografiere sie speziell mit dem Hintergedanken, sie später in schwarzweiß zu bearbeiten. Ob mit mehr Kontrast oder Lichter hervorgehoben, es bietet plötzlich eine vollkommen Weiterlesen …

Mensch und Tier

Mensch und Tier

Ist nicht gerade eines meiner Lieblingskategorien. Menschen zu fotografieren empfinde ich als extrem schwierig. Zum Einen, weil gestellte Fotos meistens einfach nicht gut aussehen und man gut sein muss, um andere in die richtige Position Weiterlesen …

Makro

Makro

Eine noch leider etwas spartanische Kategorie der Fotografie bei mir. Mangels Equip hat sich hier noch nicht viel ergeben. Ich hatte mal eine Zeit lang einen Retroadapter für mein 18-55m, aber da sich meine Models Weiterlesen …

Startseite

Servus

Kleine Umstrukturierung meiner Homepages. Aus Schleichwege.com wurde eine hoffentlich bald befüllte Mountainbike Berichterstattungsseite und Pixelbazi.de ist ab sofort meine Fotografieseite. Ansonsten bleibt alles beim Alten. Ich hoffe, ihr bleibt ein bisschen und schaut euch meine Weiterlesen …

Dies und Das

Dies und Das

Alles, was ich soweit in  keine Katogorie pressen kann, kommt hier her. Schnappschüsse, Kreativversuche, Lightpainting etc. Manchmal wischt einem etwas durch das Motiv und es ist trotzdem zu schade, das Bild in die Ablage P Weiterlesen …